H wie Hörspiel – Sendung Nr. 10 vom 20.02.2004

Hörspiele in dieser Sendung:

Sendung Nr. Sendung Nr. 10 vom 20.02.2004

H-wie-Hörspiel-Startjingle, Anmoderation(Michael Lucan)
Hörspieltipp(Gerd Friedl, Michael Lucan)
Irgendwann ist auch der letzte Zug abgefahren, mit An- und Abmoderation(Karin Moeller, Michael Lucan)
LORA-Werbejingle »Du Sabine ...« (Version 2: Das bin ich doch!)(Michael Lucan, mit Sabine Marbach und Harald Bischoff)
Bei de Kämmelings geiht de Dühr nit op(Willi Ostermann)

Monas Tattoo · 21:03 

Peter Fey

20.02.2004, LORA München

In “Monas Tattoo” steht eine hochgradig gestörte Persönlichkeit mit psychopathischen Zügen im Mittelpunkt des Geschehens. Aaron, ein Mann um die 50, ist förmlich besessen von einer jungen Frau, die gerade mal halb so alt ist wie er. In seiner krankhaften Eifersucht, die ihn buchstäblich um den Verstand bringt, schreckt er selbst vor Mord nicht zurück. Auf einer Südostasienreise, in Hongkong, kommt es schließlich zum vorgezeichneten Höhepunkt des schleichenden Irrsinns: der Mann dreht völlig durch, Wahn und Realität werden eins für ihn. Die Folge ist, dass Aaron – im Wortsinn – endgültig und unwiderruflich den Boden unter den Füßen verliert.

Homepage von Peter Fey: www.peterfey.de.

Es handelt sich nicht um ein Hörspiel, sondern um eine mit verteilten Rollen gelesene Kurzgeschichte.

Leser: Michael Lucan
Mona: Ursula Nisser
Aaron: Achim Rogier
Mike: Christoph Weisser

Download hier möglich: MP3MONO, 16 kbps, 2,5 MB (21:06)


Irgendwann ist auch der letzte Zug abgefahren · 18:20 

Karin Moeller, Michael Lucan

08.05.1994, LORA München

Eine Originalton-Collage vom Münchner Hauptbahnhof. Produziert für LORA-Kultur.

Author: Lucan, Michael

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *