Aus meinem Hörfunk-Archiv … 9. Mai 2007

Foto: Cevriye Lucan

Tonbandschachteln mit LORA-Material

„Freie Radios“, das ist der Titel einer Sendereihe bei LORA München, die ich mit ins Leben gerufen habe (wie auch – seit Anfang 1986 – den Radiosender als solchen).

In der 134. Sendung „Freie Radios“ vom 9. Mai 2007 habe ich – neben einem Feature von Marlen Neumann (Coloradio Dresden) mit dem Titel „Mythos Tierversuch“ in der letzten Viertelstunde auch 4 Beiträge aus der 2007 schon langen Geschichte von LORA München aus meinem persönlichen Archiv in die Sendung genommen.

‚Eigentlich‘ war die Sendung ja gedacht als Sendeplatz für Beiträge anderer Freier Radios. Aber warum nicht LORA-eigenes, vorher noch nicht gesendetes Material mit in die Sendung nehmen? Genau. Und so hat sich das angehört:

Jingle

So – ganz zuende ist die Sendung nun aber doch noch nicht, eine knappe Viertelstunde bleibt uns noch bis zu den LORA-Nachrichten. Und weil ich am Wochenende in meinem privaten LORA-Archiv gekramt habe und dabei ein paar interessante Sachen gefunden habe, habe ich mir gedacht, davon bring ich was mit in diese Sendung.

1991, da gab es LORA noch nicht als Radiosender, aber wir haben damals schon ein paar Jahre für ein eigenes Freies Radio und Bürgerradio gekämpft. 1991, da hat LORA München ein Telefonradio veranstaltet, man konnte sich Veranstaltungshinweise und kurze Beiträge unter unserer Telefonnummer anhören.

Drei Vier dieser alten Beiträge habe ich von den alten Bändern kopiert und heute mitgebracht. Da geht es einmal um eine Aktion „Mit dem Fahrrad zum Einkaufen“, dann um ein „TV-Seminar der IHK“, um „BMW, Ozon und die CSU“ und um einen Beitrag in eigener Sache, also um LORAs Weg, ein Radiosender zu werden.

Da die Sachen für das Hören am Telefon gedacht waren, sind sie meistens recht kurz, die Beiträge, die ich mitgebracht habe, alle so etwa 2 bis 3 Minuten.

„Mit dem Fahrrad zum Einkaufen“ ist so ein Beitrag – vom 26. September 1991, Autor: Eberhard Efinger.

Beitrag TR Mit dem Fahhrad zum Einkaufen

Fahrradfahrn, ein wichtiges Thema, hier aus dem Telefonradio von LORA München vom September 1991.

Aus dem Oktober 1991 ist der nächste Telefonradio-Beitrag, es geht um TV-Seminare der IHK, die fanden wir damals ganz schlimm, und Andreas Schiebel hat einen kurzen Beitrag geschrieben, gesprochen von Christian Larisch-Heider und Petra Weishaar:

Beitrag TV-Seminare der IHK

„TV-Seminare der IHK“ ein Telefonradio-Beitrag vom 10. Oktober 1991. Ja, ich habe wie gesagt in meinem privaten LORA-Archiv gekramt, daher stammen diese kurzen Beiträge, aus der Zeit vor dem Sendebeginn von LORA, als wir uns damals – 1991 – das Telefonradio ausgedacht haben, einen Anrufbeantworter mit Veranstaltungstipps, Kommentaren und Beiträgen.

Aus den Beiträgen von damals habe ich ein paar ausgesucht, der nächste heißt „BMW, Ozon und die CSU“ von Eberhard Efinger, Sprecher sind Susanne Amtsberg, Matthias Zarnitz und Michael Lucan:

Beitrag TR BMW, Ozon und die CSU

gebletschachert“ ? Falls Sie darüber gestolpert sind, das ist die kreative Nutzung des Namens von Gerhard Bletschacher, einem Münchner Käseschachtelfabrikanten CSU-Funktionär, der wegen seines Griffes in die Kasse einer obskuren »Stillen Hilfe für Südtirol«, dessen langjähriger Geschäftsführer er war, zu einer Haftstrafe verurteilt wurde. Die anderen Namen aus dem Beitrag dürften ja bekannt sein.

Einen letzten Beitrag aus dem Telefonradio von 1991 habe ich noch dabei, er betrifft LORA selber. Seit 1986 gab es ja die LORA-Initiative, seit 1993 senden wir, aber der Weg dahin war steinig. Auf Flugblättern, mit Veranstaltungen haben wir die Öffentlichkeit auf uns aufmerksam gemacht, und dann im Medium „Telefonradio“ auch gelegentlich Informationen zum Stand unserer Bemühungen durchgegeben.
So auch am 24. Oktober 1991, „Lichtblicke für LORA“, ein Beitrag von Eckhard Thiel, gesprochen von Susanne Amtsberg und Matthias Zarnitz:

TR Lichtblicke für LORA

So, damit sind wir nun wirklich am Ende dieser Sendung. Zuletzt hörten Sie noch 4 kurze, ja man kann sagen „historische“ Beiträge aus dem Telefonradio von LORA München, Aufnahmen aus dem Jahr 1991.

Und hier geht’s jetzt – gleich nach den LORA-Nachrichten – weiter mit dem Plattenbau.

Verantwortlich und am Mikrofon war heute Abend: Michael Lucan.

Ich danke für’s Zuhören, wünsche noch einen schönen Abend und sage: Ciao.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.