Logo 329px x 61px

von

Urwaldgebiete

1995. Ist schon lange her. Damals habe ich “nur” an 4 Tagen in der Woche gearbeitet, dafür aber ausgiebig, freiberuflich. Redaktionelle Tätigkeiten im EDV-Bereich. Herausgekommen sind einige PC-Pro-Jahres-CD-ROMs, viele Pegasus-Shareware-CD-ROMs und einige andere greifbare Ergebnisse.

Zum Fotografieren bin ich kaum gekommen und auch meine Mitarbeit bei LORA München lief … auf Sparflamme. Obwohl, den Einträgen in meinem Terminkalender zufolge war ich gerade in jenem Jahr regelmäßig an den Donnerstag-Abenden um 20 Uhr als deutscher Sprecher der spanischen Nachrichten im Programm und habe auch gelegentlich die Sendung “Liederliches und Kleinkunst” sagen wir: bespielt.

Warum aber habe ich überhaupt hinein geschaut in den Terminkalender aus 1995?

Eine Cassette mit der Beschriftung “LORA-Magazin, Sabine + Michael, o.Dt.” war dran, digitalisiert zu werden. Aus den redaktionellen Inhalten hätte man auf das Datum der Sendung schließen können (“o.Dt.” sollte ja heißen: ohne Datum), aber das war nicht nötig, denn in der Abmoderation wurde das Datum ausdrücklich genannt: “Freitag, der 3. November”.
Und es ergab sich, dass gerade im Jahr 1995 der 3. November ein Freitag war. Dann aber die Überraschung: Unter dem 3. November 1995 hatte ich _keinen_ Eintrag etwa “Moderation LORA-Magazin” in meinem Terminkalender gemacht. Und doch war ich im Studio gewesen und hatte gemeinsam mit Sabine moderiert. Der Mitschnitt auf Cassette beweist das ja.

Die Lösung ergab sich aus dem Eintrag vom Samstag, 4. November 1995. Meine Freundin war “beleidigt”, hatte ich notiert. Warum, steht nicht dabei, es wird damit zusammenhängen, dass ich am Abend vorher nicht bei ihr war, sondern … im Radio eine Sendung moderiert habe. Das war spontan geschehen, am Freitagmorgen hatte ich es noch nicht gewusst. Wir haben dann am Samstagabend im Kino an der Münchner Freiheit den Film “Apollo 13″ angeschaut … und alles war wieder gut. Und: ich bin irgendwie nicht mehr dazu kommen, den Eintrag für den Freitagabend nachzuholen. Vergessen.

20 Jahre. Mehr als 20 Jahre ist das her. Und die Sendung vom 3. November 1995? Sie war mir komplett entfallen – ich hatte ja nichts davon selbst vorbereitet, und war außerdem erkältet -, aber sie gab dann doch einen Beitrag für die Geschichts-Seite von LORA München her, den ich heute nachmittag dort eingestellt habe: Ein Gespräch, dass ich mit Bettina Heilmann von Pro Regenwald geführt habe, und in dem es um Urwaldgebiete in Skandinavien, Finnland und Rußland geht. Boreale – nördliche (=an der polaren Waldgrenze liegende) – Wälder, die von Abholzung bedroht waren. Hier ist der Beitrag als Mitschnitt aus dem Jahr 1995:

Urwaldgebiete in Skandinavien, Finnland und Rußland (03.11.1995)

Michael Lucan spricht mit Bettina Heilmann von Pro Regenwald. Es geht um die dramatische Situation in Bezug auf Urwaldgebiete in Skandinavien, Finnland und Rußland. Sie wurden vor kurzem entdeckt und sind im Besitz einer privaten Forstbesitzer-Vereinigung.

Es besteht die Gefahr, dass diese Wälder abgeholzt werden, obwohl es eine vorläufige Vereinbarung darüber gibt, dass dies jedenfalls solange nicht geschehen soll, bis nicht eine gründliche Untersuchung der Waldgebiete stattgefunden hat.

Webseite von Pro Regenwald: http://www.pro-regenwald.de
Pro Regenwald bei Facebook

Veröffentlicht am 28.02.2016
(http://geschichte.lora924.os-x1.de/index.pl?archiv=1995-11-03_Boreale_Waelder)
Hierher übernommen am 5.06.2017